Erfolgreicher «Berner Dialog – Medizin und Gesellschaft»

Dienstag, 28. November 2017, 14:19 Uhr

Am 20.11.2017 fand die dritte Auflage des inzwischen über die Grenzen der Bundesstadt Bern bekannten «Berner Dialog – Medizin und Gesellschaft» statt.

In der aktuellen Veranstaltung debattierten Prof. Dr. med. Jürg Hodler, Ärztlicher Direktor des Universitätsspitals Zürich, mit Raymond Loretan, Verwaltungsratspräsident des «Genolier Swiss Medical Network», über die Frage, ob Spitäler in privater Trägerschaft und solche in öffentlicher Trägerschaft vergleichbare Grundvoraussetzungen haben („gleichlange Spiesse“). Prof. Dr. med. Aristomenis Exadaktylos, Klinikdirektor des Universitären Notfallzentrums am Inselspital, ergänzte die Diskussion um Beispiele aus der Praxis seiner Klinik.

An der Veranstaltung und der anschliessenden kontroversen Diskussion nahmen insgesamt 248 Gäste teil - darunter viele namhafte Vertreterinnen und Vertreter aus der Gesundheitsbranche. Die Veranstaltungsreihe wird getragen von der Schweizer Stiftung für Gefässmedizin unter der Präsidentschaft von Prof. Dr. med. Iris Baumgartner und der Insula Stiftung mit ihrem Präsidenten Prof. Dr. med. Daniel Candinas. Der nächste «Berner Dialog – Medizin und Gesellschaft» findet am 19. März 2018 statt.

Impressionen - "Berner Dialog - Medizin und Gesellschaft"