Weltkongress der Gebirgsmedizin ISMM 2020

Der Weltkongress der Gebirgsmedizin ISMM2020 wird vom 2.-5.Juni 2020 im Kursaal in Interlaken stattfinden. Rund 60 Experten auf den Gebieten der Unterkühlung, Gebirgsrettung, Höhenmedizin und anderen verwandten Gebieten werden als als Sprecher und Moderatoren von insgesamt 23 Sessions die über 500 Teilnehmenden begeistern. Spezielle Höhepunkte werden die Keynote speakers sein:


Dr. Paul Auerbach, der Editor des Standardwerks Auerbach’s Wilderness Medicine und Autor des Buches Environmedics, wird über „Climate Change and Human Health; Doctors and Mountaineers“ reden. Colin Graham, Professor für Notfallmedizin in Hongkong, wird sich eines heissen Themas annehmen: „Fake Science – should we believe everything we hear?“. Bengt Kayser, Vorsteher des Institutes für Sportwissenschaften der Universität Lausanne, wird ein spannendes Referat unter dem Titel „Prophylaxis of altitude illness; medical and ethical musings“ halten. Und last but not least wird der Psychologe Dr.Peter Dieckmann aus Kopenhagen die Teilnehmenden unter dem Titel „Teamwork as imagined and teamwork as done“ zum Denken anregen. Zwei spannende Rundtischgepräche ergänzen das wissenschaftliche Programm: Hermann Brugger, Peter Bärtsch, Peter Hackett und Buddha Basnyat werden sich unter dem Titel „Research in or out of the box“ über Vor- und Nachteile der Feldforschung gegenüber der Forschung in einer Klimakammer unterhalten. Und Peter Paal, Sven Christjar Skaiaa, Jürgen Knapp und Geir Strandeness werden über Pro und Contra der praeklinischen Blutgabe beim Trauma diskutieren. Im Vorfeld des Kongresses finden ein zweitägiger Workshop für Instruktoren der DiMM (Diploma in Mountain Medicine) Kurse und viele attraktive Workshops statt.

Website XIII WORLD CONGRESS ON MOUNTAIN MEDIZINE