AG Diagnosequalität & Patientensicherheit

Forschungsschwerpunkte: Die Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit Verfahren zur Messung und Förderung der Qualität diagnostischer Entscheidungen. Dabei liegt unser Schwerpunkt auf „ill defined decisions“, Entscheidungen, die unter hohem  Zeitdruck, eingeschränktem Umfang und Qualität der verfügbaren Informationen und in dynamischen Situationen getroffen werden und wesentliche Konsequenzen für unsere Patienten haben. Insbesondere untersuchen wir die Mechanismen der Entscheidungsfindung in ad-hoc-Gruppen, wie sie typisch für die Notfallmedizin sind. Ein wesentlicher Focus unserer Arbeit sind Ergebnisse („Outcomes“) mit direkter Bedeutung für unsere Patienten.

Leiter: PD Dr. med. Wolf Hautz, Jahrgang 1979, hat an der Charité Berlin Medizin studiert. Nach einem einjährigen Forschungsaufenthalt an der University of Texas at San Antonio sowie der University of Alaksa at Fairbanks hat er, ebenfalls an der Charité, die Ausbildung zum Facharzt für Anästhesiologie absolviert und im Rahmen eines postgradualen Studiengangs einen Master in Medical Education (MME) der Universitäten Bern und Illinois at Chicago erworben. Daneben war er über 5 Jahre Leiter des Lernzentrums der Charité. Seine Dissertation befasst er sich mit „Evidence based medical education - necessity, validity and ways of implementation of educational objectives”.

Seit 2015 ist Dr. Hautz Oberarzt am Universitären Notfallzentrum des Inselspitals und koordiniert dort als Leiter Forschung die wissenschaftlichen Aktivitäten der Klinik. Zudem verantwortet er die Ausbildung der Wahlstudienjahrs-Studierenden.

Im Jahr 2017 wurde Dr. Hautz für seine Habilitation zum Thema "Messung und Modellierung diagnostischer Entscheidungen in der klinischen Medizin" die Venia Docendi von der Universität Bern verliehen.

OrcID & Publikationen

E-Mail-Kontakt

Mitarbeitende
Wissenschaftliche Mitarbeiter:
Tanja Birrenbach, Oberärztin Notfallzentrum und Innere Medizin
Simone Ehrhard, Stv. Oberärztin Notfallzentrum

Thomas Sauter, Oberarzt Notfallzentrum
Sabine Schuh, Assistenzärztin Notfallzentrum

Promovenden  & Masterstudenten:
Giuliana Capaldo, Dissertantin
Michèle Hoffmann, Dissertantin
Claude Leu, Dissertant
Daniel Oberholzer, Masterstudent
Adrienne Rupp, Dissertantin

Ehemalige Mitarbeiter:
Meret Ricklin
Luca Schuler, Dissertant (abgeschlossen)

Kooperationspartner
Dorothea Eisenmann & Fabian Stroben, Charité Berlin
Stefanie Hautz, AO Education Institute Zürich
Juliane Kämmer, Max Planck Institut für Bildungsforschung Berlin
Olga Kunina-Habenicht, Deutsches Institut für pädagogische Forschung
Volker Maier, Spital Solothurn
Stefan Schauber, Center for Educational Measurement, Oslo
Laura Zwaan, Erasmus Medical Center, Rotterdam

Laufende Projekte

cDX: In dieser derzeit laufenden, klinischen Beobachtungsstudie wollen wir die Rate an Diagnosewechsel 1000 hospitalisierter Patienten zwischen Aufnahme (Notfall-Diagnose) und Entlassung (Krankenhaus-Diagnose) ermitteln sowie prädisponierende Faktoren für einen Diagnosewechsel bei Arzt, Patient und im Kontext identifizieren: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27169743

TemeABC: In einer Reihe von experimentellen Studien untersuchen wir hier Charakteristika verschiedener Verfahren zur Messung von diagnostischen Prozessen. Dabei stützen wir uns auf ein von uns entwickeltes, PC-basiertes Testverfahren und vergleichen einerseits verschiedene Antwortformate sowie andererseits verschiedene Interventionen miteinander: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25725935.

groupDX: In einer Reihe von sowohl experimentellen als auch randomisierten Studien im klinischen Kontext untersuchen wir verschiedene Einflussfaktoren innerhalb von Gruppen auf diagnostische Genauigkeit: <//a>https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25603003 <//a>https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27859482 https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28355975

 

Wichtigste Publikationen

Hautz WE, Kämmer JE, Schauber SK, Spies CD, Gaissmaier W. Diagnostic performance by medical students working individually or in teams. JAMA. 2015 Jan 20;313(3):303-4. doi: 10.1001/jama.2014.15770.

Kunina-Habenicht O, Hautz WE, Knigge M, Spies C, Ahlers O. Assessing clinical reasoning (ASCLIRE): Instrument development and validation. Adv Health Sci Educ Theory Pract. 2015 Dec;20(5):1205-24. doi: 10.1007/s10459-015-9596-y. Epub 2015 Mar 1.

Hautz SC, Schuler L, Kämmer JE, Schauber SK, Ricklin ME, Sauter TC, Maier V, Birrenbach T, Exadaktylos A, Hautz WE. Factors predicting a change in diagnosis in patients hospitalised through the emergency room: a prospective observational  study. BMJ Open. 2016 May 11;6(5):e011585. doi: 10.1136/bmjopen-2016-011585.

Sauter TC, Hautz WE, Hostettler S, Brodmann-Maeder M, Martinolli L, Lehmann B, Exadaktylos AK, Haider DG. Interprofessional and interdisciplinary simulation-based training leads to safe sedation procedures in the emergency department. Scand J Trauma Resusc Emerg Med. 2016 Aug 2;24:97. doi: 10.1186/s13049-016-0291-7.

Hautz WE, Kämmer JE, Exadaktylos A, Hautz SC. How thinking about groups is different from groupthink. Med Educ. 2017 Feb;51(2):229. doi: 10.1111/medu.13137. Epub 2016 Nov 9.

Kämmer JE, Hautz WE, Herzog SM, Kunina-Habenicht O, Kurvers RH. The Potential  of Collective Intelligence in Emergency Medicine. Med Decis Making. 2017 Mar 1:272989X17696998. doi: 10.1177/0272989X17696998. [Epub ahead of print]  

Drittmittel

Die Arbeit der Arbeitsgruppe Diagnosequalität & Patientensicherheit wird unterstützt durch

  • einen Grant der Mittelbauvereinigung der Universität Bern 2016 (abgeschlossen)
  • einen Grant der Clinical Trials Unit und der Direktion Forschung des Inselspitals Bern 2016–2018 (laufend)
  • einen Grant des Schweizer Nationalfonds SNF 2018 (laufend)