Forschung

Das Universitäre Notfallzentrum ist stark in Forschung und Lehre der Universität Bern engagiert. In aktuell fünf interdisziplinären Arbeitsgruppen widmen wir uns – in der Regel in Zusammenarbeit mit internationalen Partnern – aktuellen Themen der Notfallmedizin. Dabei liegt ein besonderer Schwerpunkt unserer Arbeit auf der Anwendungsorientierung und klinischen Relevanz unserer Forschung zum Wohle unserer Patienten. 
Daneben tragen wir durch die Vergabe und Betreuung von akademischen Qualifikationsarbeiten zur wissenschaftlichen Ausbildung des Nachwuchses bei. Jedes Jahr schliessen am Notfallzentrum etwa 15 Masterstudenten und etwa 10 Dissertanten ihre Arbeiten erfolgreich ab.

Die eigentliche Arbeit finden in unseren Arbeitsgruppen (AG) statt. Diese sind:

-          AG Diagnosequalität & Patientensicherheit (PD Dr. W. Hautz, MME)

-          AG Neue orale Antikoagulantien in der Notfallmedizin (Dr. T. Sauter)

-          AG ED Management und Migrationsmedizin (Dr. D. Srivastava)

-          AG Oldies -Geriatric Emergency Medicine- (Dr. S. Jegerlehner)

-          AG Wilderness Medicine (Dr. M. Brodmann Maeder)

Wichtige Neuigkeiten unserer Forschung finden Sie auch regelmässig auf Twitter unter @Inselspital und @EmergMed4life